Effektives Wundmanagement

Die Behandlung und Diagnostik bei chronischen Wunden verschlingt jährlich in Deutschland mehrere Millionen Euro. Erst aufgrund des immensen Kostendrucks im Gesundheitssystem wurde der stationären wie auch ambulanten Wundversorgung vermehrt Augenmerk geschenkt. Bei entsprechender Ausbildung des Personals und der nötigen Infrastruktur lassen sich durch eine ambulante sachgerechte Wundversorgung mehrere hunderttausend Euro im Jahr einsparen, ohne dass eine Qualitätsminderung in der Versorgung eintritt. Es scheint sogar so zu sein, dass durch ein gut organisiertes Wunddebridement sich die Qualität der Wundversorgung deutlich bessern lässt.

 

Zurück

Augusta Aktuell

12.04.-21.04., Gottesdienste zur Passions- und Osterzeit sowie in der Karwoche und an Ostern

Gottesdienste zur Passions- und Osterzeit sowie in der Karwoche und an Ostern

[mehr]

Zufriedenheit liegt über Bundesdurchschnitt: TK-Versicherte loben Einrichtungen im VKKD

Patienten der TK wählen Augusta- und Marienkrankenhaus unter die Besten in NRW

[mehr]

Brustschmerz-Einheit am Augusta-Krankenhaus wiederholt ausgezeichnet

Bei ungeklärten Schmerzen im Brustbereich erhalten Patienten Hilfe in der Chest Pain Unit (CPU) am A...

[mehr]