Sport verlängert das Leben

Sie sind Patient oder Patientin mit einer kardiovaskulären Erkrankung, welcher von den positiven Effekten der körperlichen Aktivität profitieren möchte? Oder Sie sind Freizeit- und Leistungssportler und möchten eine Sportvorsorge-/ Wettkampftauglichkeits-untersuchung oder den Wiedereinstieg in den Freizeit-und Breitensport finden?

Unser langjährig erfahrenes Team der sportkardiologischen Ambulanz für präventive Sportmedizin und Sportkardiologie begleitet Sie gerne dabei! Alle Ärzte sind Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und haben die Zusatzqualifikation Sportkardiologie der DGK Level I - III.

Körperliche Aktivität und Training verlängern das Leben! Sport hat vielfältige positive Effekte auf mehrere kardiovaskuläre Risikofaktoren, wie arterielle Hypertonie,
Typ-2-Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Adipositas. Insbesondere langfristig durchgeführtes Ausdauertraining senkt signifikant die kardiovaskuläre Sterblichkeit. Daher wird auch von der ESC (European Society of Cardiology) und der WHO ein regelmäßiges, moderates Training für alle Erwachsene über mindestens 150 Minuten pro Woche empfohlen. Um dieses Ziel umzusetzen, bieten wir in unserer sportkardiologischen Ambulanz, auch bei kardialen Erkrankungen, ein breites Spektrum zur Einschätzung der Sporttauglichkeit und Belastbarkeit an.

Unsere Schwerpunkte

Für Freizeit-und Leistungssportlern:

  • Beurteilung von Sport- und Wettkampftauglichkeit
  • Belastungsprotokolle mittels Fahrradergometrie
  • Moderne Leistungsdiagnostik mittels Spiroergometrie und/oder Laktatmessung
  • Sportberatung für Patienten mit Herzerkrankung und für Wiedereinsteiger
  • Return-to-Play/Return-to-Sports zum Beispiel nach einer Herzmuskelentzündung oder Covid-19 Erkrankung
  • Umfangreiche kardiologische Diagnostik um potentiell bedrohliche kardiale Erkrankungen zu erkennen zur Prävention des plötzlichen Herztodes

Für Patienten mit Herzerkrankungen:

  • Individuelle Trainingsempfehlung bei Patienten mit stabiler Herzerkrankung
  •  „Rezept für Bewegung“ mit Erfassung der Trainingsart, Dauer und Trainingsziel um die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu verbessern
  • Spiroergometrie für bestimmte Patientengruppen, um ausführliche Informationen über den klinischen Zustand zu erhalten und die Trainingsmöglichkeiten individuell anzupassen

Hier geht es weiter zu unseren Sportkardiologischen Untersuchungsinhalten.